Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2010

Darf ich vorstellen…

Hanoi, Vietnam

So nachdem jetzt auf den Tag genau ein halbes Jahr rum ist wird es Zeit ein paar Aenderungene anzukündigen: Moment mal, ein halbes Jahr? Was zur Hoelle?! Das war wirklich schon ein halbes Jahr? Wie ging den das bitte? Ich fuehl mich als waer ich vor 4 Wochen los. Ich bin doch erst vor ein paar Tagen in diesen „wunderbaren“ Bus von Karlsruhe nach St. Petersburg eingestiegen nachdem wir morgens noch Mias Musikalischen Ergüssen gelauscht hatten, oder? Ich erinnere mich als waer es gestern gewesen als ich den Baikal zum ersten mal gesehen habe, mit Lise, Maggie,Thomas und Manuela vom Wuestentrip wieder angekommen bin oder auf der grossen Mauer rumgeschlappt bin.

Scheisse, kam euch das vor wie n halbes Jahr? Gibts nicht…

naja, zurück zu den Ankündigungen:

1.
Ich habe mir jetzt sehr lange überlegt ob ich das überhaupt hier auf den Blog schmeissen sollte, ich bin einfach nicht sicher ob das so öffentlich gemacht werden sollte. Aber da ich mich mittlerweile sehr an den Blog hier gewoehnt habe und ihn mehr oder weniger aktuell halte, oder es zumindest versuche, habe ich beschlossen, ich teile mein Glück mit euch:

Ich habe jemanden gefunden, hier in Hanoi. Ich hoffe sie und ich werden fuer sehr lange Zeit zusammen unterwegs sein und wir verstehen uns weiter so genial wie bisher. Ich habe sie hier im Hostel zum ersten mal gesehen und dann war es schon vorbei, ich wusste, sie ist es. Ihr Name ist Olga, aus Weissrussland, genauer Minsk. Ich liebe sie, glaube ich. Auch wenn sie ab und an etwas bockig sein kann, aber das ist bei den Weißrussinnen ja nichts überraschendes. Sie hat mir beispielsweise gleich am ersten Tag ihren Staender so hart in den Fuss gerammt, das blutet jetzt noch ab und zu. (mehr …)

Read Full Post »

Yuanyang, China

Wow!

Als wenn sich China dachte: “Gegen Ende pack ich nochmal alles aus was geht.”, und knallt mir doch ein Highlight nach dem anderen rein um mir hier nochmal absolute geile Wochen zu goennen und mir zu zeigen, dass ich bleiben sollte.

Und da der Superlative noch nicht genug genutzt wurden wird in diesem Eintrag auch noch eine Flut (ja ich hab leicht uebertrieben) an Bilder, ein Fazit und die ultimative Sammlung an Chinatipps verarbeitet. Auf gut Deutsch: “Des wird e bissl was laengers.” Wer keinen Bock auf lesen hat, Bilder stehen unten

Aber erstmal machen wir uns wieder chronologisch korrekt an die Sache:
(mehr …)

Read Full Post »