Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2009

Moskau, Russland

Ich haett euch jetzt gern Bilder hochgeladen, geht aber ned, da es Internet grad irgendwie ned so will wie ich will.

Naja. Wann annersch

un tschoe

Advertisements

Read Full Post »

Als ich angekommen bin war noch alles in Butter und das Wetter war OK. Kein Piterwetter, wie ich es ja gewohnt war, aber ok. Doch gerade, als ich mit allem fertig war ging es los, und zwar richtig. Ein Regenguss der aktiveren Sorte. Jacke hatte ich zum Glueck dabei, da fuer den Abend Regen angekuendigt war, aber nicht fuer 14 Uhr.

50 m neben mir hat dann ein Bkitzt in ein haus eingeschlagen, das war heftig. Irgendwie ich cool, aber auch leicht beaengstigend. Aber der Bass war geil.

Dann stand ich 30 Minuten in einer Unterfuehrng mit geschaetzten anderen 50 Russen und allem ham auf besser Wetter gewartet. Irgendwann wars mir dann zu doof. Ab gings ins Getoese, zurueck ins Hostel. Und das war ungewohnt voll fuer die Uhrzeit, klar, da alle vor den Fenstern hockten und eher deprissiv waren. Bis irgendjemand mit ner Palette Bier anrueckte, hehe.

Viel Moskau wars nicht, dafuer viele nette Leute kennen gelernt. Einen Plan fuer morgen und uebermorgen gemacht und mal ein wenig gelesen. Che Guevera Austellung, Photoaustellung, MoMA, noch ein modernes Kunstzentrum und die Standartsachen.

Nachtzug war super, hab sehr gut pennen koennen, da der Zug sehr sehr groszuegig war.

Ich sag dann mal tschoeoe fuer die naechsten paar Tage, nachdem ich unerwartet viel Zeit und Internet nd auch Lust hatte in den letzten Tagen. Werd morgen evtl kurz n paar Fotos sichern, aber mehr nicht. Dann gehts auf Transsib und dann an Baikal fuer 2Wochen. Wnderroute und Co sind schon ausgeguggt, das wird geil.

Un tschoeoe

Read Full Post »

Sankt Petersburg, Russland

War grad im Kellersupermarkt hier um die Ecke und schau einer an, wen ich da treffe:

DSC_0389

Und nur so zur Info, fuer Hocke (!), Meny, Lente, Stefan und den ganzen anderen Haufen Suchtis, ne Packung (20st.) L&M (ja Lente) kostet 19 Rubel, ca. 45 ct. Malboro 30 Rubel und diese Slimdinger ca 16 Rubel. Daher sieht man hier auch 40 jaehrige, baertige, alte Maenner die Nuttenstaengel rauchen.

So, hab jetzt mal noch kurz n paar Bilder vom Hostel gmacht, einfach weils mir hier echt gut gefaellt.

bis die Tage, ich bin aufm Weg nach Moskau, bald

tim

Read Full Post »

Hauptsaechlich dient der Eintrag einem Fotoupdate, da es nicht allzuviel zu Berichten gibt. Ich war am Strand, hab in der Neva gebadet, war im dem Viertel in dem Dostoyevsky geschrieben hat, habe die Sandburgenmeisterschaft besucht, ein paar Bierchen mit den Leutn aus dem Hostel getrunken, und im neuen Hostel (Cuba Hostel) ein Paar aus Deutschand getroffen, die fuer 90 Euro her geflogen sind (verdammt!) und ca 50 Hochzeiten „besucht“. Ausserdem ist auch ne Gruppe Jungs aus Deutschland angekommen, die mit o nem Air Berlin Ticket nach Tel Aviv, jetzt heier, dann Moskau, dann Stockholm und dann heim fliegen, fuer 200 Euro. Verdammte Saecke, hehe. Egal, der Bus hatte auch was, naemlich nen Schaden an der Elektronik.

So heute is der letzte Tag in St. Petersburg. War echt ne schoene Stadt, aber ich muss wohl im Winter mal wieder kommen, da es dann anscheinend noch einen besonderen Flair habe soll. Insgesammt freue ich mich aber doch zu sehr auf den Baikal um um Piter zu trauern. Wo wir gleich beim naechsten Punkt waeren, der minimierung meiner Reisekasse. Heut war ich das zweite und auch gleich das dritte mal am Geldautomaten. Erst an die Info, fragen wie viel ein Ticket kostet, 4200, alles klar, 5000 gehollt, AN DEN Schalter, der anscheinend Sonntags ein hoeheres Tempo faehr. Drann, lief alles super, hab sugar auf russisch geschrieben und es wurde verstanden. Alles klar, Preis, ja 5900. Und ich o Fuck, hab ich nicht mehr. Raus, Bankomat, Geld hollen und zurueck.

„Alles klar, wars das?“

„Niet!“

Noch in den internationalen Bereich, die Karte von Irkutzt nach Ulan Bataar. Alles klar, zum Glueck mehr gehollt als nur den Restbetrag, oben angekommen, hab ich mal wieder mein geniales kyrilisch losgelassen, in Schriftform versteht sich. Gut 3600. Kurs Schlucken.

„Warum so viel“
„Niet Platzkart.“

Scheisse Platzkart heist Drecksplatzkarte, also genau meine Liga. Gibts auf der Strecke nichtmehr, wurde abgeschafft, hab ich dannach dann rausgefunden. Alles klar, dann eben doch geloehnt.

Raus und nochmal das geniale wetter geniessen. 28 Grad und geilster blauer Himmel.

PS: Meine neu erworbenen kyrillischen Schriftkentnisse stammen uebrigens aus meinem neuen Transsibbuch:

DSC_0387

das ich Mark, einem Amerikaner den ich getroffen hab abgekauft habe, fuer 5 Euro, da er jetzt nach Spanien geht um dort zu unterrichten hat ihm und mir das sehr gut gepasst.

Und eins noch, wenn ihr jemals nach Piter komm, geht ins Cuba-Hostel, echt ein genialer Laden, nette Leute, sauber und vorallem, eine eigene Bar in der Freitags echt was los isst. Der Wodka 20 Rubel (ca. 40 ct) und das Bier (0,5l) 60 Rubel (ca. 1,20 Euro)

Ok, ok war wohl doch etwas mehr zu berichten. Wenn ich irgendwann mal an einen PC komme, der eine ordentliche Tastatur hat, lass ich mich auch mal n bissl aus.

Bis dann hin, haut rein.

Read Full Post »

nur ganz kurz

also, nur ganz kurz und alles in klein, da die tastatur hier nicht geht, ausser man drueckt die ganze zeit das kabel mit einer hand in die buchse. ich musste,habe den blog jetzt nochmal wechseln muessen, da ich bei dem anderen af einmal die fehlermeldung erhielt bilderspeicher voll. daher bin ich jetzt zu wordpress gewechselt, da fehlen jetzt zwar noch einige funktionen, die ich aber, gleube ich, alle noch durch plug ins regeln kann. auf jeden fall besser als nur 10 bilder hochladen zu koennen. dafuer habe ich nun heute meinen nachmittag verballert, ich hoffe das war jetzt endlich der letzte wechsel.

falls ihr das alles schon im neuen blog gelesen habt, hier der fotonachtrag von gestern:

falls uebrigens jmd ne Idee hat wie ich ne Route mit google Maps so hinbekomme wie bei dem alten Ding, darfs mir gerne sagen, da ich absolut kein Plan davon hab und mich auch nicht wirklich einlesen will. Wenn ich keine Loesung finde, dann werde ich einfach am ende von jedem Post dStadt eintragen wo ich bin. (PS: die Tastatur geht wieder.)

So, bis dann

Read Full Post »

2:1

Heute morgen bin ich leicht verspaetet erst aus dem Bett gekommen, aer l ich dann ggen halb 2beim Fruehstuekn sass abe ich gemerckt wie gut es tat malwieder (aus) zu schlafen. Das erste mal habe ich mein „De-Luex-fruehsueck“ gemacht. Haferflocken in Ovomaline, die mit Wasser angeruehrt wird. En kulinrischer Traum sag ich euch.

Als erstes gings dann los zu so nem Zetralbuero der Russischen Bahn ganz in der Naehe, kurz mein Ticket nach Moskau kaufen, hab mir von Anastacia extra alle aufschreiben lassen, damit schneller geht. Und genau darauf bezieht sich auch der Titel, denn, nein, das ist kein Fussballergebniss und auch nicht der „Diebe vs. Tim“ Zaehler, das ist die Arbeitstaktung der Schalterangestellten der russischen Staatsbahn. 2 Karten 1 mal Pause, und zwar mindestens 10 Minuten. Das sie weder Englisch noch Deutsch nch Franzoesisch kann ist ja nichts neues mehr, obwohl sie im Internatienalen Bereich sitzt, in dem fast nur „Nicht-Russen“ sind.

Doch man gewoehnt sich daran ebenso, wie daran, dass hier mehr Soldaten als Buerger rumlaufen. Das entwickelt aber auch einen ganz eigenen Charme und viele lustige Fotosituationen.

Dannach habe ich nicht mehr wirklich viel Zeit gehabt. Daher wollte ih noch schnell etwas essen. Der Laden, den ich gestern schon gesehen habe ist niht weit on der Herimtge entfernt, aber doch abgelegen genug um den Tagestouriten verborgen zu bleiben. al wieder blind bestellt, wie auch sons, aber es war sehr lecker. Eine Art Tortelini in Bruehe (schatzte ich) gekocht und dann in ein Schaelchen, einen riesesn Haufen Saure Sahne drau und einen Berg Dill drueber. Ht wirklich super harmoniert und dass fuer nur 80 Rubel, keine 2 Euro.

Dann ab in die Other-Side-Bar, zum Couchsurfing-Meeting. War ein echt netter Abend, super Leute kennengelernt und Kontakte geknuepft. Habe auch einen Amerikaner kennengelernt, der seit 7 Monaten von Singapore nach Piter (o nennen die Leute hier ihre eigeneSadt) unterwegs war. Hat mir gleich ein paar nuetzliche Tipps gegeben. Und Olga und Zara treffe ich morgen wieder um ein bischen durch die Stadt zu kommen und die Insider zu sehen.

Dannach habe ich noch ein paar Fotos gemacht und gut war.

Ich geh jetzt penen, da ich morgen umziehen muss, leider in ein Hostel, da ich keinen neuen Host mehr gefunden habe.
Das heisst das wr der letzte tag, an dem ich inen „eigenen Eee PC hatte um hier zu schreiben.

Tschoe mit OE

Tim

PS: Hatte ich gestern vergesen, dank der Feier habe ich auch meine Sonnenbrille dheim vergessen, meine Kappe in meiner Muedigkeit im Bus liegen lassen und die Wegbechreibung vergessen auszudrucken. Zum Glueck haben Polnische Tanken Internet-Anschluesse.

Read Full Post »

Ich lebe

Is super, hab aber kaum noch Akku, ausserdem wartet das Nachtleben auf mich.

Dosvidania

Da ich gerdae schon wieder ne mail deshalb gelese hb, hier nochmals: die Agumentation, das Mails besser waeeren weil man da gleich sieht wenn was neues da ist, und man hier immer nahshauen muss is quatsch. Weil man sich unten link wo E-mail eintragen steht einfch eintragen kann, dann bekommt man ne e mail geschick und muss nich seine wertvolle Zeit damit verschwenden nachzuschaun Wink

Also ich werd jetzt mal schauen was die Stadt in der Daemmerung so treibt, nachdem man schon am helligten Tag einem versuchten Raub zum Opfer fiel. Zu glueck war die Hosentasche leer und ich doch leicht „imposnter“ gebaut als der Kleine, daher isser dann doch sehr shnell gerannt.

Einen aufuehrlicherenn Bericht, auh ueber die Anreise schrei ich vlt wan anner, grade hab ich keine Lust und mehr oder wenniger besseres zu tun, hehe.

Last krachen

Ach eins noch:
Danke an Lenny, Meny, Hocke, Stefan, Mia und indirekt auch Sarah fuers durhalten. Ich bin mir zwar im Nachhinein nichtmehr icher obs die beste Idee war, da ich auf dem Weg nach KA fast nur geschlaffen habe und beim Verabschieden meiner Mama viel zu Muede war, aber Spass hats gemacht.

Mama ich liebe dich! Schoenen Uralub, locker bleiben wir sehen uns.

jetzt aber Schluss.

Harte Schale, grosse Muetze, weicher Kerl

Harte Schale, grosse Muetze, weicher Kerl




Meine Behausung fuer die naechsten Tage.

Meine Behausung fuer die naechsten Tage.

Read Full Post »

Older Posts »